Sind die Naturgesetze immer von Gott?

 

Nimm nicht einfach hin, dass jedes Gesetz, das du in der Natur siehst, ein Gesetz ist, das von Gott geschaffen wurde. Wie der Dichter Tennyson sagte, „ist die Natur rot in Zähnen und Klauen“ - gewalttätig  und grausam mit anderen Worten.

 

Schlammlawinen, Tsunamis, Hurrikans, Tornados, Erdbeben, Krebs, Multiple Sklerose, Geburtsfehler, Seuchen, Hungersnöte und Dürre führen zu Tod, Zerstörung und Tragödien. Und alle sind sie Teil der Naturgesetze. Mutter Natur kann eine grausame Hexe sein.

 

Im Tier-, Insekten- und Meeresreich erbeuten viele Tiere entweder andere oder werden erbeutet

von anderen. Eltern fressen häufig ihre Jungen. Gefährten beißen manchmal nach der Paarung den Kopf ihres Partners ab. Viele Arten sind insofern Kannibalen, als sie ihre eigene Art essen.

Die meisten Arten ernähren sich vollständig von anderen Arten. Das "Gesetz" der Evolution nennt dies natürlich Selektion, Überleben der Stärksten usw. Hitler versuchte, dieses Gesetz auf die Menschheit anzuwenden, als er massenhaft Juden ermorden ließ. Er fand es richtig, dass die Starken von den Schwachen leben.

 

Hier ist der Punkt. Im Königreich des Messias legt sich der Wolf neben dem Lamm nieder, und die Säuglinge halten ihre Hände in Schlangenlöcher hinein, ohne gebissen zu werden. Jesaja 11,6-9. Alle überleben hier. Es gibt keinen Tod, keine Gewalt, keine Grausamkeit, keine Feindseligkeit. Alle ernähren sich vom Herrn (und vielleicht auch von Gemüse und Früchten). Alle kennen den Herrn. Alle sind im Frieden miteinander.

 

Wir müssen die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass viele der Gesetze der "gefallenen" Natur NICHT von Gott sind. Nur weil die Gesetze natürlich erscheinen, heißt das nicht, dass Gott sie geschaffen hat. Die gefallene Natur ist in den Schoß und unter die Kontrolle des Satans gefallen. Evolution, Biologie, Soziologie, Anthropologie, Psychologie, Physiologie können alle nach dem funktionieren, was Naturgesetz zu sein scheint, aber glaube nicht, dass Gott all diese von der Wissenschaft entdeckten Gesetze geschaffen hat.

 

Der Tod wirkt in all diesen Naturgesetzen, und der Tod ist NICHT von Gott. Hebräer 2,13-15.

Der Tod ist ein Feind Gottes, der letzte Feind, der vernichtet wird. Oh, wie wird die Schöpfung aussehen, wenn das passiert?

 

Wir müssen aufhören, die todbringende Natur, zumindest im traditionellen Sinne, als "Mutter" der Welt zu bezeichnen. Sie könnte eine Mutter einer anderen Art sein, aber nicht in einem ergänzenden Sinn.

 

Naturkatastrophen "Gottes Wirken" zu nennen, ist eine Fehlbezeichnung. "Wirken Satans" ist eine zutreffendere Beschreibung im Umgang mit dem grausamen und qualvollen Morden der Natur.

 

Offensichtlich ist das, was gut und schön und edel in der Natur ist, das, was der Herr tut, sein

offensichtlicher Fingerabdruck, den wir beeindruckt wertschätzen dürfen. Aber was auch immer stiehlt, tötet und zerstört, ist die wild gewordene Natur nach den Verderbnissen Satans. Nicht alle Gesetze sind von Gott. Wenn das Gesetz Leben spendet, wurde es von Jesus geschaffen. Aber wenn das Gesetz Leben nimmt, ist es von Satan, egal wie wissenschaftlich oder natürlich es zu sein scheint.

 

(God versus Evil, Richard Murray)

Kommentare: 0